Freitag, 22 Juni, 2018

  •   Sie haben Fragen: 0 80 24 - 64 67 105
  •   E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

mein Konto

Thanks For Your Feedback!

Email
Subject
Message
Five plus seven is? (answer as number)
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort:
rund um die Hautunreinheiten

reger Austausch ist stets erwünscht
  • Seite:
  • 1

THEMA: Tipps gegen Hautunreinheiten

Tipps gegen Hautunreinheiten 9 Monate 1 Woche her #454

Ich lasse meine Haut alle 4 bis 6 Wochen bei der Kosmetikerin reinigen.
  • Flamy
  • Flamys Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
  • Rank1
  • Beiträge: 6
  • Karma: 0
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Tipps gegen Hautunreinheiten 1 Jahr 3 Tage her #447

Laut meiner Dermatologin können Hefebakterien aber auch zum Aufkeimen führen. Sollte man immer mit dem Dermatologen abklären.
  • Kasih
  • Kasihs Avatar
  • OFFLINE
  • Fresh Boarder
  • Rank1
  • Beiträge: 6
  • Karma: 0
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Tipps gegen Hautunreinheiten 4 Jahre 4 Monate her #360

Ein paar einfache "Umgangshilfen" im alltäglichen Leben mit Hautunreinheiten:

1) Nicht selbst Hand anlegen,
d.h. bitte drückt nicht an Pickeln, Mitessern oder Talgkörnern rum - damit wird alles verschlimmert.
Bei jedem Mal wo ihr z.B. einen Pickel "ausdrückt" und dadurch das Gefühl habt ihr hättet ihn beseitigt, tritt genau das Gegenteil ein: für Euch nicht erkennbar - unter der Hautoberfläche verteilt sich durch Euren Druck der austretende Talg in das Gewebe und an einer anderen Stelle bildet sich ein neuer Pickel.

2) Finger aus dem Gesicht
mit jedem Mal wo ihr in Euer Gesicht fasst, verteilt ihr Schmutz, Schweiß und Bakterien in Eurem Gesicht und auf Eurer Haut wodurch neue Eiterbläschen ausgelöst werden.
Habt Ihr schon mal überlegt wie oft Ihr Euch am Tag ins Gesicht fasst? Und damit auch was Eure Hände vorher schon alles angefasst haben?

3) Schminken
Es ist absolut verständlich grade wenn man mit Hautunreinheiten im Gesicht belastet ist, diese zu überschminken weil man sich sonst nicht wohl fühlt in der Schule, im Beruf - eben in der Öffentlichkeit.
Auch hierbei ist es hilfreich
- antibakterielles Make up zu verwenden,
- getönte Tages-bzw. Feuchtigkeitscremes zu verwenden,
- sich nicht jeden Tag zu schminken,
- der Haut alle 2-3 Tage eine Pause zur Regeneration, zum "Atmen" zu geben.

4) Sport allgemein hilft gegen Akne / Pickel / Hautunreinheiten
Was dem Körper hilft, kann der Haut nicht schaden. Sport kann was tun gegen Pickel. Sport verbessert die Durchblutung im gesamten Körper. Auch die Haut wird dadurch intensiver mit Blut versorgt. Das kannst du an der rosigen, frischen Farbe direkt nach dem Training gut sehen. Auch werden durch Sport allgemein Abwehrkräfte aufgebaut, die Entzündungen, wie auch Akne verhindern. Besonders empfehlenswert sind Ausdauersportarten, wie Laufen, Schwimmen oder Fahrrad fahren. Aber Achtung: Beim Sport entsteht auch Schweiß, der wiederum Akne auslösen kann. Also warte nicht zulange mit dem Duschen nach deiner Trainingseinheit.

5) Achte auf Dein psychisches Gleichgewicht
Schaust du ständig in den Spiegel? Denkst du permanent an die Pusteln in deinem Gesicht?
Die Haut ist der Spiegel zur Seele – auch eine aus dem Gleichgewicht geratene Psyche kann Akne verursachen. Liebeskummer und andere Belastungen können dabei enorme Auswirkungen haben. Gerade hier ist es ein Teufelskreis – je mehr Pusteln, desto mehr Ungleichgewicht und seelische Störungen. Je mehr solcher Belastungen – je mehr Pusteln. Versuche den Kreislauf zu durchbrechen. Lass dich von deiner angeblichen Hässlichkeit nicht davon abhalten, mit Freunden auszugehen und am Leben teilzuhaben. Alles, was deiner Seele hilft, hilft auch deiner Haut.

6) Stress minimieren
Ruhe und Stress minimieren! Stresshormone verursachen nämlich eine erhöhe Talgproduktion. Das erklärt, warum du beispielsweise vor wichtigen Prüfungen oder gerade vor dem lang ersehnten Date vermehrt Pusteln in Gesicht oder an Armen und auf dem Rücken vorfindest. Willst du diese Pickel loswerden oder besser gar nicht erst bekommen, solltest du versuchen, den Stresspegel möglichst gering halten. Regelmäßiges Entspannen und sich und seinem Körper mal wieder etwas Gutes tun – das kann dabei Wunder bewirken.

7) Durch HEILERDE Pickel los werden
Sie kann besonders bei fettiger Haut gegen Akne helfen, da sie sie von Fett und Talg befreit. Heilerde wird einfach auf die betroffenen Stellen aufgetragen und sollte bis zu einer Stunde einziehen. Dabei entsteht eine Saugwirkung. Sie saugt quasi Talg und Fett aus der Haut heraus. Ebenso nimmt sie die Bakterien auf und wirkt somit entzündungshemmend. Der Vorteil der Heilerde sind die wenigen Nebenwirkungen. Ein Tipp aus der Hausmittelsektion: Willst du deine Pickel loswerden, dann verbinde ein Kamilledampfbad mit der Anwendung der Heilerde. Kamille wird nachgesagt, die Poren im Vorfeld zu öffnen!

8 ) Zink hilft gegen Pickel
Das ist ein wichtiges Spurenelement und an bestimmten Stoffwechselvorgängen beteiligt. Unter anderem ist es für die Verringerung der Talgproduktion verantwortlich. Damit hat es einen wesentlichen Einfluss auf die Reinigung der Haut und die Entstehung von Pickel. Willst du deine Pickel loswerden, dann achte auf eine zinkreiche Ernährung. Das Spurenelement findest du in Meeresfrüchten, Fleisch und Geflügel. Zink gibt es natürlich auch als Tabletten. Auch Zinksalben zum Auftragen auf akute Stellen kannst du in Apotheken erwerben.

9) Vitamin B5 als Pickelstopper
Obst und Gemüse sind gesund, weil sie viele Vitamine haben – das weiß doch jedes Kind. Aber auch bei Akne spielen Vitamine eine wichtige Rolle. Deswegen dürfen sie natürlich auch nicht bei der Frage fehlen: Was hilft gegen Pickel? Besonders das Vitamin B5 ist für Aknepatienten wichtig, wie Dr. med. Lit-Hung Leung 1997 in Studien bewiesen hat. Es fährt in hohen Dosen die Talgproduktion in der Haut zurück und reguliert die Öl-Zusammensetzung. Öl ist wichtig, um die Haut geschmeidig zu halten. Zu viel Öl ist allerdings ein perfekter Nährboden für Bakterien und führt genau dazu: Akne.
Innereien, Joghurt und Pilze sind reich an Vitamin B5. Fleisch sowie Cerealien haben wenig Vitamin B5, ebenso wie Obst (Ausnahme Avocados) und Gemüse.

10) Hefe als Geheimwaffe gegen Akne
Versuch doch mal Hefe zur inneren Anwendung gegen Pusteln. Die tägliche Einnahme dieses Wundermittels bekämpft entzündliche Prozesse bereits von innen. Sogar bereits eitrige Pickel verschwinden sichtbar schnell. Hefe wirkt antibakteriell. Dadurch werden auch Hautirritationen verhindert. Hefe fördert das Wachstum gesunder Hautzellen, der natürliche Säureschutzmantel der Haut wird unterstützt. Bier- oder Backhefe beugen ebenfalls Stresspusteln vor und enthalten eine Vielzahl von Vitalstoffen, die die Haut optimal versorgen.

11) Fisch und Omega-3
Die Omega-3-Fettsäuren haben offensichtlich eine schützende Funktion auf das Hautbild. Die Säuren regen vor allem den Stoffwechsel der Haut an. Dadurch werden Giftstoffe besser nach außen transportiert. In der Studie im Journal of American Academy of Dermatology wiesen die Forscher an Aknepatienten nach, dass das Essen von Fisch ihre Hautprobleme verbessert hat. Forelle, Lachs und Co gehören daher in jeden Kühlschrank eines Betroffenen und sollten zwei- bis dreimal in der Woche verzehrt werden.
  • Christina
  • Christinas Avatar
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Rankadmin
  • Nur wer trotzdem lacht hat Humor
  • Beiträge: 140
  • Dank erhalten: 48
  • Karma: 2
LG
Christina
Letzte Änderung: 4 Jahre 4 Monate her von Christina.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Tipps gegen Hautunreinheiten 4 Jahre 4 Monate her #357

Gesichtsmasken und Gesichtswasser zum Selber machen:

"Petersilienwasser"
1 Bund frische Petersilie waschen und in einen Topf mit Wasser bedecken; dies aufkochen lassen, dann runter schalten und 20min leise vor sich hinköcheln lassen. Abkühlen lassen, dann
1.Anwendungsmöglichkeit: umfüllen in Eiswürfelbeutel und ab ins Gefrierfach.
Jeden Morgen und jeden Abend nach der Gesichtsreinigung mit dem Eiswürfel sanft das Gesicht einreiben, bis dieser vollständig weggeschmolzen ist.
2.Anwendungsmöglichkeit:
in ein Schraubglas umfüllen und jeden Tag morgens und Abends, oder nur morgens je nach Hautbild, ein Wattepad damit befeuchten und das Gesicht abtupfen.
Wirkung: die Wirkstoffe der Petersilie mildert rote Aknenarben, klärt und verfeinert das Hautbild und hellt auch Narben auf

"Eiweiß-Zitrone Maske"
Eiweiß von 1 Ei mit 2-3 Spritzern Zitronensaft verquirlen, bitte nicht aufschlagen, die Masse soll flüssig bleiben.
Die Masse auf das Gesicht auftragen, am Besten hierbei entweder ein Handtuch umlegen oder altes T-Shirt tragen falls etwas runtertropft, 10-15min einwirken lassen. Anwendung 1-2 mal wöchentlich.
Wirkung: entzündete Pickel und Unreinheiten heilen/trocknen schneller ab
Bei trockener Haut einfach der Masse noch 1 TL Honig hinzufügen.

"Magerjoghurt Maske"
1,5% Fett oder weniger
2 EL bzw. so viel um es auf Eurem Gesicht wie eine Gesichtsmaske zu verteilen, 15-20min einwirken lassen.
Anwendung 1-2mal wöchentlich
Wirkung von Milchsäure auf Pickel: gleicht den Haut-pH-Wert aus, wirkt regulierend, porenöffnend und antibakteriell; beschleunigt die Entgiftung, bzw. zieht die Entzündung schneller raus (bitte berücksichtign dass hierbei eine Erstverschlimmerung auftritt, bevor es besser wird, aufgrund der Porenöffnung wird ein besseres Abfliessen des Talgs ermöglicht und die Verhornung gehemmt)
  • Christina
  • Christinas Avatar
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Rankadmin
  • Nur wer trotzdem lacht hat Humor
  • Beiträge: 140
  • Dank erhalten: 48
  • Karma: 2
LG
Christina
Letzte Änderung: 4 Jahre 4 Monate her von Christina.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.164 Sekunden